KUMA SHAPE

Bodyforming & Cellulitebehandlung

 

 

 

Der Trend und die Sensation aus den USA

 

Zur Traumfigur dank Kuma Shape – einer nicht-invasiven Methode

 

Was ist ein Kuma Shape Gerät?

Kuma Shape ist ein zugelassenes medizinisches Gerät, das eine Kombination aus Absaugung, Massage, Radiofrequenzenenergie und Infrarotlicht verwendet, um den Körper zu formen, Cellulite und Zentimeter in Bauch-, Gesäß-, und Oberschenkelbereichen zu reduzieren.

 

Es formt, strafft und glättet somit den Körper durch die gezielte Behandlung. Das Gerät entspricht somit einer Ganzkörperbehandlung, die Cellulite und Körperumfang reduziert.

 

 

Wie ist das Kuma Shape aufgebaut?

 

Das Kuma Shape arbeitet mit den Parameter Radiofrequenz, Infrarotlicht und Vaakum. Diese Parameter werden von der Anwenderin entsprechend vor der Behandlung auf dem Display des Gerätes eingestellt.

Das Gerät verfügt über zwei Handstücke, ein kleines Handstück, welches für die Bereiche Gesicht, Arme, Waden und schwer zugängliche Bereiche vorgesehen ist. Beide Handstücke arbeiten mit den oben genannten Parametern. Das große Handstück verfügt zusätzlich über mechanische Rollen (Massagefunktion) und wird für größere Körperbereiche wie z.B. Oberschenkel, Bauch, Gesäß, Rücken verwendet.

 

Wie funktioniert das Kuma Shape?

 

Um die Behandlung für den Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten, wird auf den zu behandelnden Bereich Massageöl aufgetragen. Somit kann das Handstück reibungslos durch die Anwenderin über die Behandlungsbereiche geführt werden.

 

Das Handstück wird direkt auf die Hautoberfläche der zu behandelnden Bereich angebracht. Bei dem großen Handstück massieren und glätten die mechanischen Rollen und lenken die Infrarotstrahlen bzw. die Radiofrequenzen in die Haut ein. Hierbei werden gezielt bestimmte Gewebe tief unter der Haut erwärmt.

Dadurch wird die Erzeugung von Kollagen in großen Mengen ermöglicht. Die Blutzirkulation wird verbessert, es führt zur mehr Elastizität der Gesichtshaut und die Falten werden geglättet.

Die Radiofrequenzen erwärmen die Fettpolster, sättigen die Haut mit Sauerstoff, verbessern den Stoffwechsel in den Zellen und fördert den Stoffwechsel von Fett und somit wird eine Umverteilung von Glycerin und Wasser durchgeführt. Zudem führen die Radiofrequenzen gleichzeitig mit dem beweglichen Vakuumaufsatz zu einem verbesserten Blutkreislauf und erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut.

Durch die sanfte Wärmeeinstrahlung der Infrarotstrahlen wird die Hauptelastizität erhöht und das überschüssige Fett aus den Zellen gelöst. Der mechanisch beweglichen Vakuumaufsatz massiert nicht nur, sondern erhöht den Blutzufluss, fördert die Enzymfreisetzung beim Stoffwechsel im Fettgewebe. Die Fettzellen schmelzen und lösen sich und das Fett wird auf natürliche Weise aus dem Körper geschieden.

Nicht nur ihr Bindegewebe wird dadurch gestärkt, sondern ihr Körperumfang reduziert, die behandelten Bereiche werden deutlich straffer und glatter.

 

Somit ergibt sich ein erhöhter Fettstoffwechsel (Lipolyse) und ein verbesserter Lymphfluss. Das Fett im Bindegewebe wird abgebaut.

 

 

Was sind die Vorteile eine Kuma Shape Behandlung:

 

Es handelt sich hierbei um ein ambulantes Verfahren. Es ist nahezu schmerzlos, weil keine Nadeln, Einschitte oder Anästhesien erforderlich sind. Es ist vergleichbar mit einer wärmenden Massage.

Es hilft bei der Stimulation der Durchblutung. Dies ist das Ergebnis der Massage und der Absaugung. Die Behandlung dauert abhängig von Behandlungsbereichen von 20 Minuten bis 2 Stunden.

 

Die Behandlung wirkt bei allen Hauttypen gefahrlos.

 

Wann und welche ersten Erfolge sind mit Kuma Shape ersichtlich?

 

Die Patienten sehen Ergebnisse bereits nach 4 Wochen, vorausgesetzt das 1 Behandlung wöchentlich durchgeführt wird. Eine Nachhaltigkeit ist garantiert, sofern mehrere Sitzungen durchgeführt werden.

Je nach Behandlungsbereich erkennt man schon Verbesserungen nach der ersten Behandlung z.B. im Gesicht.

Nach 1 – 2 Behandlungen am Oberschenkel nimmt der Oberschenkelumfang ab. Die Cellulite Schicht verringert sich schon nach 4-5 Behandlungen.

Nach Angaben von Patienten liegt die Reduzierung des Oberschenkelumfangs durchschnittlich bei 1-3 cm.

 

Was für Nachteile können auftreten?

 

Die einzigen Nachteile die bekannt sind und kurzfristig auftreten sind unerwünschte Nebenwirkungen wie Hämatome oder lila Stellen. Diese verschwinden aber nach kurzer Zeit.

 

Kann ich den Erfolg zusätzlich unterstützen und was ist kontraproduktiv?

 

Um das Ergebnis zu fördern, zu beschleunigen und zu erhalten, sollten Sie neben einer ausgewogenen fettarmen Nahrung auch reichlich bis zu 3 Liter Wasser am Tag trinken. Zudem sollten Sie sich sportlich betätigen. Solarien und Sonnenbäder sollten für den Zeitraum der Behandlung vermieden werden.

Es wird empholen zur Einleitung einer Anti-Cellulite Therapie eine Behandlungsserie von 8-10 Behandlungen im Abstand von einer Woche durchzuführen.